16. Januar 2021, 16:00 Uhr

Cinema, Cinema! Live-Filmgespräch - Khaled Homsi und Bashar al Murabea

Refugee's Cinema Project: Filme rund um die Themen Flucht, Ankommen und Heimat

Auf der Webseite www.cinemacinema.de bieten wir für Geflüchtete, Willkommensinitiativen und Interessierte bis in den Januar Filme an – rund um das Thema Flucht, Ankommen, Heimat. Über Zoom und Facebook live kann man diskutieren – es kostet nichts!

Geplant sind zwei Gespräche mit Geflüchteten Filmemachern als Zoom-Gespräch:

Samstag 16. Januar 2020 16:00 & 16:40 Uhr

Live-Filmgespräch - Khaled Homsi und Bashar al Murabea
Khaled Homsi hat Rami Al Kasabs Kurzpielfilm „Medaillon“ produziert. Gemeinsam mit Muawia Harb drehte er „Faceless“, einen Kommentar zur Coronasituation. In „Life Portrait“ zeigt Homsi die Schattenseiten der Migration. Bashar al Murabea behandelt in „Control my life“ ein globales Thema: Realitätsverlust durch Onlinesucht. Diese Filme – und weitere! - laufen auf www.cinemacinema.de

Am Samstag, 16. Januar, unterhalten wir uns mit beiden im Facebook-Live-Talk - Ihr könnt uns Eure Fragen und Kommentare schreiben.

Bei „Cinema, Cinema!“ können Geflüchtete gemeinsam Filme auswählen, schauen und diskutieren –– manche waren vor Ihrer Ankunft in Deutschland bereits als Filmemacher, TV-Journalisten oder Videoblogger aktiv, andere lernen hier in Workshops und Initiativen das Kino-Handwerk – und viele schlagen einen Film vor, der ihnen gefallen hat. Wir bieten ihnen eine Plattform, und laden gerne Filmschaffende oder Filmenthusiasten aus anderen Städten nach Köln zum Austausch ein, bisher etwa den afghanischen Filmemacher Hassan Fazili, den Syrer Nehad Husein oder auch das multinationale Münchner Kino-Kollektiv „Kino Asyl“. Aktuell findet „Cinema, Cinema!“ ausschließlich online statt.

https://www.cinemacinema.de
https://instagram.com/cinemacinema.de
https://www.facebook.com/cinemacinema.de

Datum:
16.01.2021

Zeit:
16:00


Neuste Gesuche

  • Derzeit sind keine Anzeigen in dieser Kategorie verfügbar!

Neuste Angebote