22. September 2021, 18:00 - 19:30 Uhr

Informationsabend: Ehrenamtliche Vormundschaften für minderjährige Flüchtlinge

Jugendliche Flüchtlinge, die ohne ihre Eltern nach Deutschland einreisen benötigen eine erwachsene Person an ihrer Seite, die Verantwortung für sie trägt und die rechtliche Vertretung des Jugendlichen übernimmt. Diese Aufgabe wird durch das Gericht mit der Einrichtung einer Vormundschaft zum Beispiel an eine Einzelperson übertragen.

In einem Kooperationsprojekt zwischen dem Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Köln, dem Sozialdienstkatholischer Frauen e.V. und Auf Achse/Treberhilfe e.V. werden seit 2015 Ehrenamtliche gewonnen, geschult und begleitet, die eine Vormundschaft für die unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge übernehmen.

Auch in diesem Herbstwerden wieder Engagierte gesucht, die eine solche Aufgabe übernehmen möchten.

Interessierte können sich am Mittwoch, der 22.09.2021 von 18.00 bis 19.30 Uhr darüber informieren, was es bedeutet, eine Vormundschaft zu übernehmen. Dieser Informationsabend gibt einen ersten Einblick in die Vormundschaftsarbeit sowie einen Überblick über die erforderlichen Schulungen und Qualifizierungen.

Die Veranstaltung findet statt in der Geschäftsstelle des Sozialdienstes katholischer Frauen e.V., Mauritiussteinweg 77-79, 50676 Köln, in der Innenstadt. Parkplätze sind ausschließlich in den benachbarten Parkhäusern vorhanden, die Anreise mit Bussen und Bahnen wird empfohlen.

Wenn Sie Interesse haben melden Sie sich bitte bei: hildegard.stapper@skf-koeln.de Tel. 0221/126950 oder anna-maria.winter@auf-achse.de Tel. 0221/66952-300.

Datum:
22.09.2021

Zeit:
18:00 - 19:30

Karte anzeigengmap frame Bild

Zum Aktivieren der eingebetteten Karte bitte auf den Icon-Button klicken. Durch das Aktivieren werden Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt. Weitere Informationen können unserer Datenschutzerklärung entnommen werden.

Veranstaltungsort
Geschäftsstelle des Sozialdienstes katholischer Frauen e. V.
Mauritiussteinweg 77, 50676 Köln
+ Google Karte