20. September 2021, 18:00 - 20:30 Uhr

Orientierung geben in Krisenzeiten

Denise Klein, Referentin für Stress- und Traumasensibilität, Aktivistin, Beraterin für Geflüchtete

Engagierte kommen in der Geflüchtetenarbeit häufig mit viel menschlichem Leid und Not in Kontakt und erleben dabei nicht selten eine große Hilflosigkeit und Ohnmacht. Derzeit stellen u.a. die Entwicklungen in Afghanistan eine enorme Belastungsprobe für die Betroffenen dar; Angehörige und Engagierte in Deutschland möchten helfen, es ist aber in der aktuellen Situation kaum möglich, wirksame Hilfen für Menschen in Afghanistan zu organisieren. Wir werden uns an diesem Abend damit auseinandersetzen, wie Engagierte angesichts von dieser und anderen Krisensituationen mit sich selbst und anderen stärkend umgehen können und welche Handlungsmöglichkeiten bestehen.

Die Themen des Abends sind:

* Wie können wir in Krisen und angesichts von Gefühlen wie Ohnmacht, Hilflosigkeit und Wut handlungsfähig und gesund bleiben?

* Wie stärken wir Menschen, die die Sorge um ihre Angehörigen oder ihre eigene ungewisse Zukunft umtreibt?

* Wie können Menschen begleitet werden, die angesichts der Belastungen depressiv werden und nicht mehr leben wollen?

* Wo bekommen Geflüchtete eine fachlich kompetente Einschätzung zur Rechtssituation, z.B. zu Familienzusammenführung?

* Bringt politisches Engagement denn überhaupt etwas? Und wenn ja, wo können wir uns politisch einbringen?

Neben einem fachlichen Input wird es das Angebot zum angeleiteten traumasensiblen Austausch geben, sodass Sie hoffentlich gestärkt aus dem Abend gehen.

Anmeldung:

Bitte melden Sie sich über die Homepage des Katholischen Bildungswerks Köln an.

Die Veranstaltung ist ein Kooperationsprojekt mit: Stadt Köln - Bezirke Lindenthal und Porz, Bürgerzentrum Ehrenfeld e.V. und AWO Kreisverband Köln e.V.

 

Sie möchten sich ehrenamtlich in der Geflüchtetenarbeit engagieren?

Diese Ansprechpersonen sind am 20.9. direkt vor Ort und machen gern mit Ihnen einen Termin aus, um Sie bei der Suche nach dem geeigneten Einsatzort zu beraten und unterstützen:

 

Stadtweit:

Chiara Battaglia, 0162 / 1014275, chiara.battaglia@katholisches.koeln

Nils Freund, 0178 / 9094647, Nils.Freund@caritas-koeln.de

Susanne Rabe-Rahman, 0221 / 22214815, fluechtlingsberatung@caritas-koeln.de

 

Für die Bezirke Porz und Lindenthal: Mesut Mutlu, 0173 / 8797238, mesut.mutlu@stadt-koeln.de

Für Lindenthal: Evi Blink, 0178 / 8721354, e.blink@bueze.de

Für Porz: Lina Larsson, 0178 / 9365105, larsson@awo-koeln.de

Kommen Sie gern auf uns zu!

Datum:
20.09.2021

Zeit:
18:00 - 20:30

Karte anzeigengmap frame Bild

Zum Aktivieren der eingebetteten Karte bitte auf den Icon-Button klicken. Durch das Aktivieren werden Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt. Weitere Informationen können unserer Datenschutzerklärung entnommen werden.

Veranstaltungsort
FORUM Tunisstraße (Saal Erdgeschoss)
Tunisstraße 4, 50667 Köln
+ Google Karte