Antje Rávik Strubel & »Weiter Schreiben« im Literaturhaus Köln

07. Mai, 19:30 Uhr

Preisträgerin der Literaturhäuser ist im Jahr 2019 Antje Rávik Strubel. Der Preis ist Anlass für eine Lesereise durch die Literaturhäuser, bei der die Autorin unterschiedliche Facetten ihres bemerkenswerten Werkes präsentiert. In Köln geht es um ihr Engagement für das Projekt »Weiter Schreiben«.

Antje Rávik Strubel, Autorin unter anderem von Sturz der Tage in die Nacht (S. Fischer) oder Tupolew 134 (C.H.Beck), Übersetzerin und Essayistin, engagiert sich auch für das Projekt »Weiter Schreiben«: ein literarisches Portal für Autor*innen aus Krisengebieten, auf dem wöchentlich Texte aus den Bereichen Kurzprosa, Poesie, Essay und literarischer Journalismus erscheinen. Deutschsprachige Autor*innen arbeiten mit solchen aus Krisengebieten im Tandem, um den künstlerischen Austausch zu fördern und gemeinsame Perspektiven zu schaffen. In Köln sprechen Antje Rávik Strubel und Mariam Meetra, afghanische Autorin und Mitglied des PEN Afghanistan, über ihre Zusammenarbeit. Dritte im Bunde ist Annika Reich, Autorin und Initiatorin von »Wir machen das« und »Weiter Schreiben«. Die Literatur steht dabei im Mittelpunkt.

Veranstalter: Literaturhaus Köln e. V., Netzwerk der Literaturhäuser, ARTE, S. Fischer Verlag

Kontakt: info@literaturhaus-koeln.de

http://literaturhaus-koeln.de/event/antje-ravik-strubel/

Datum:
07. Mai

Zeit:
19:30 Uhr

Veranstaltungsort
Literaturhaus Köln, Großer Griechenmarkt 39,  50676 Köln
+ Google Karte
Karte anzeigen gmap frame Bild

Zum Aktivieren der eingebetteten Karte bitte auf den Icon-Button klicken. Durch das Aktivieren werden Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt. Weitere Informationen können unserer Datenschutzerklärung entnommen werden.