"Tag der Entwicklung" im VHS Forum Köln

13. Juni, 10:00 - 16:30 Uhr

Kann es eine globale Entwicklung ohne “Verlierer” geben? Wenn ja, wie?

Entwicklungszusammenarbeit leistet einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung von Fluchtursachen. Politik, Unternehmen und Engagierte aus der Zivilgesellschaft bringen sich aktiv mit eigenen entwicklungspolitischen Projekten ein. Trotzdem stößt die Entwicklungszusammenarbeit aufgrund diverser Ursachen immer wieder an ihre Grenzen.

Am Tag der Entwicklung soll durch den Austausch und Vernetzung von unterschiedlichen Akteur*innen, Unterstützer*innen und Expert*innen seitens der Politik, Wirtschaft und Wissenschaft sowie von zivilgesellschaftlichen Organisationen die verschiedenen Perspektiven beleuchtet und neue Lösungs- bzw. Handlungsansätze erarbeitet werden.

Mit einem Markt der Möglichkeiten bekommen Sie die Möglichkeit Ihre Projekte oder Ihren Unterstützungsbedarf hinsichtlich Entwicklungszusammenarbeit oder (entwicklungs-) politischer Bildungsarbeit zu präsentieren oder ein konkretes Vorhaben in Afrika oder in Deutschland zu fördern bzw. mit diesen eine Kooperation einzugehen.

Gemeinsam wollen wir verschiedene Fragen behandeln:

  • Welche Mechanismen funktionieren in der Entwicklungszusammenarbeit?
  • Wie können wir in Zusammenarbeit mit Politik, Wirtschaft und Wissenschaft neue Strategien entwickeln, um Entwicklungszusammenarbeit effektiver zu machen?
  • Welche Rolle können Geflüchtete und Ehrenamtliche sowie andere Migrant*innen in der Entwicklungszusammenarbeit spielen? Und was leisten diese bereits hinsichtlich Entwicklung?
  • Wie beeinflusst unser Konsumverhalten die Entwicklung?

Mit folgenden Expert*innen laden wir Sie herzlich zum Mitdiskutieren ein:

Prinz Dr. Asserate (Bundesverdienstkreuzträger und Bestsellerautor) mit dem Thema “Afrika wohin? - Politik, Wirtschaft, Migration“, Dr. Mabanza (Theologe/Philosoph und entwicklungspolitischer Experte), Prof. Dr. Bischoff (Expertin für Unternehmertum im Globalen Süden), Uwe Kekeritz (Bundestagsabgeordneter und stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung), Selly Wane (migrantische Unternehmerin), Serge Palasie (Fachpromotor für Flucht, Migration und Entwicklung)

Moderation: Dr. Martin Herrndorf (Colabor Köln), Joyce M. Muvunyi (European Network of People of African Descent (ENPAD))

Musik: Addis Jazz (äthiopischer Jazz)

Mittagsimbiss: bio, fair, saisonal und regional nach senegalesischer und äthiopischer Art zubereitet

Eine detaillierte Agenda folgt in den kommenden Wochen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Anmeldung bitte unter diesem Link.

Veranstalter:

Migrafrica VJAAD e.V
Telefon +49 221 99390435, E-Mail: moinipour@migrafrica.org

Weiterführende Dateien

Datum:
13. Juni

Zeit:
10:00 - 16:30 Uhr

Veranstaltungsort
FORUM Volkshochschule am Neumarkt, Cäcilienstraße 29,  50676 Köln
+ Google Karte
Karte anzeigen gmap frame Bild

Zum Aktivieren der eingebetteten Karte bitte auf den Icon-Button klicken. Durch das Aktivieren werden Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt. Weitere Informationen können unserer Datenschutzerklärung entnommen werden.