Fotoausstellung: Eye Contact – تواصل العيون

28. Mai - 06. Juni, 14:00 - 20:00 Uhr

Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)
Einmal am 22. Mai 2019
und Einmal am 23. Mai 2019
und Einmal am 24. Mai 2019
und Einmal am 25. Mai 2019
und Einmal am 26. Mai 2019
und Einmal am 27. Mai 2019
und Einmal am 28. Mai 2019
und Einmal am 29. Mai 2019
und Einmal am 30. Mai 2019
und Einmal am 31. Mai 2019

Fotoausstellung: Eye Contact – تواصل العيون

Vernissage: 21. Mai 2019, 19 Uhr mit Manar Bilal, Fotograf und Künstler
Ausstellungszeit: 21. bis 31. Mai 2019
Alte Feuerwache/Halle 

Vom 21. bis 31. Mai 2019 ist in der Halle der Alten Feuerwache die Ausstellung „Eye Contact“ des Fotografen Manar Bilal zu sehen. Veranstalter ist der Verein 17-3-17 Verein der Förderer des Austauschs deutscher und syrischer Kultur e.V. Die Ausstellung findet in Kooperation mit der Alten Feuerwache statt und ist Auftakt des neu gestalteten Kulturprogramms nach kürzlich abgeschlossener, umfassender Sanierung des Veranstaltungsortes. Die Kuratoren sind Jabbar Abdullah und Mirjam Knapp. 

Gezeigt werden berührende Portraits syrischer Kinder, die der Fotograf Manar Bilal im Flüchtlingslager Zaatari in Jordanien aufgenommen hat. Bilal stammt aus Syrien, lebt mittlerweile in Frankreich und arbeitete viele Monate in dem Lager. So konnte er eine persönliche Beziehung zu den Kindern aufbauen. Die Nähe zu den Kindern macht die besondere Wirkung seine Portraits aus. Manar Bilal zeigt in seinen Bildern intime und unbeschwerte Momente des Glücks und thematisiert gleichzeitig die prekären Verhältnisse im Lager, in dem die Kinder zum Teil schon seit mehreren Jahren leben müssen.

Bei der Vernissage am 21. Mai um 19 Uhr wird Manar Bilal anwesend sein. Der Abend wird musikalisch begleitet von dem syrischen Musiker Athil Hamdan. Die Kuratoren bieten während der Laufzeit der Ausstellung öffentliche Führungen auf Deutsch und Arabisch an sowie einen Workshop für Kinder.

Neben den Portraitfotos werden Bilder ausgestellt, die im Rahmen des Projekts „Bilder von geflüchteten Kindern“ mit dem Künstler Mohammad Ahmad im Jahr 2017 in einer Erstunterkunft in Aachen entstanden. Die Bilder waren damals nach Abschluss des Projektes im Ludwig Forum Aachen zu sehen. Die Kinderzeichnungen stehen neben den Portraitfotos, so wie das Erlebte im Krieg und auf der Flucht neben der Ankunft im neuen Land steht. Darüber hinaus wird eine Soundinstallation einen Eindruck vom Leben junger Menschen in dem Lager vermitteln. Kinder machen beim Spielen Lärm und Geräusche, egal wo auf der Welt sie spielen – auch in einem der größten Flüchtlingslager der Welt.

„Kriege bedeuten Untergang. Flucht hingegen ist Rettung. Rettung heißt Bestehen und gibt mir die Chance meine Geschichte zu erzählen, die nicht erst gestern begann, sondern bereits viel früher. Als ich ein Kind war, las ich von Kriegen, die Länder vernichteten, in denen ich heute Zuflucht finde. Flucht ist Schicksal. Es bestimmt über uns, zwingt ein ganzes Volk seine Heimat zu verlassen und im Schmerz zu leben. Meine Mutter verabschiedete mich vor fünf Jahren als ersten, der floh. Mein kleiner Bruder folgte nach einem Jahr und meine restliche Familie schließlich nach zwei Jahren. Heute sind wir nur Nummern in den Registraturen der UNO, leben in Zeltlagern und verstreut auf der Welt“, erklärt Jabbar Abdullah, Initiator und Kurator der Ausstellung.

Ausstellungsdauer: 21. Mai bis 31. Mai 2019
Öffnungszeiten: täglich von 14.00 bis 20.00 Uhr
Alte Feuerwache Köln / Halle Melchiorstr. 3, 50670 Köln

Vernissage: 21. Mai 2019, 19 Uhr, Vortrag und Künstlergespräch mit Manar Bilal, musikalische Begleitung Athil Hamdan

Finissage: 31. Mai 2019, 19 Uhr, Diskussion und Musik

Bilinguale Führungen auf Deutsch und Arabisch:
23. Mai, 15 Uhr Führung und Workshop für Kinder, 18 Uhr offene Führung

24., 25., 29. Mai, 18 Uhr offene Führung

30. Mai, 15 Uhr offene Führung

Eintritt frei - Spenden erbeten

Pressekontakt: Jabbar Abdullah, jabbar.aaa42@gmail.com, 0176 21481505

KuratorIn: Jabbar Abdullah & Mirjam Knapp

Kooperationspartner/Sponsoren:
MoneyGram
Erzbistum Köln (Aktion Neue Nachbarn)
Alte Feuerwache Köln
ASAC
Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW
LAG soziokultureller Zentren

17-3-17 Verein der Förderer des Austauschs deutscher und syrischer Kultur e. V.

Webseite: www.syrien-kunst-flucht.de

www.17-3-17.org

Facebook: Eye Contact, Kunst aus Syrien & 17_3_17

Datum:
28. Mai - 06. Juni

Zeit:
14:00 - 20:00 Uhr

Veranstaltungsort
Alte Feuerwache, Melchiorstraße 3,  50670 Köln
+ Google Karte
Karte anzeigen gmap frame Bild

Zum Aktivieren der eingebetteten Karte bitte auf den Icon-Button klicken. Durch das Aktivieren werden Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt. Weitere Informationen können unserer Datenschutzerklärung entnommen werden.


Neuste Gesuche

Neuste Angebote

  • Derzeit sind keine Anzeigen in dieser Kategorie verfügbar!

Anstehende Veranstaltungen