Spendenaufruf für Kirchenasyle in der Südstadt

Wenn einem geflüchteten Menschen die Abschiebung droht, bedeutet ein Kirchenasyl oft die letzte Rettung. Beim Kirchenasyl stellt sich eine Kirchengemeinde schützend zwischen eine geflüchtete Person und die Behörden, um drohende Härten abzuwenden oder ein Asylverfahren in Deutschland zu erwirken. Vielfach ist es gelungen, Menschen, denen im Falle einer Abschiebung Gefahr für Leib, Leben oder Freiheit droht, davor zu bewahren. Auch in Köln befinden sich Geflüchtete im Kirchenasyl.

Die Lutherkirche gewährt derzeit 13 Personen diesen Schutz. Dafür ist die Gemeinde dringend auf Spenden für ihre Flüchtlingsarbeit angewiesen.

Evangelische Gemeinde Köln
Sparkasse Köln-Bonn
Zweck: Flüchtlingsarbeit LK
IBAN: DE49 3705 0198 0007 7020 12
BIC: COLSDE33

Hintergrundinformationen unter www.kirchenasyl.de

Petition gegen die zunehmende Kriminalisierung des Kirchenasyls


Neuste Gesuche

Neuste Angebote


Anstehende Veranstaltungen

09. Januar - 13. Februar, 17:00 - 19:00 Uhr
"hallo in sülz"-Treff, 17 Uhr KHG
16. Januar - 20. Februar, 17:00 - 19:00 Uhr
"hallo in sülz"-Treff, 17 Uhr KHG
23. Januar - 27. Februar, 17:00 - 19:00 Uhr
"hallo in sülz"-Treff, 17 Uhr KHG
Alle Veranstaltungen