Willkommen in Ostheim

WinOstheim – miteinander im Veedel

Willkommen in Ostheim oder kurz WinOstheim ist eine Initiative von Menschen, Initiativen, Vereinen und Institutionen aus Ostheim und Umgebung.

Von 2016 bis Ende 2018 lebten in der Ostheimer Flüchtlingsunterkunft am Hardtgenbuscher Kirchweg bis zu 400 Menschen aus verschiedenen Herkunftsländern. Die Flüchtlingsunterkunft bestand aus sechs Hallen und war als Notunterkunft konzipiert. Die Menschen lebten dort in kleinen abgeteilten „Kojen“, eine Halle diente der Essensausgabe und zwischen den Mahlzeiten als Aufenthaltsraum. Zu diesem Zeitpunkt gründete sich die Flüchtlingsinitiative WinOstheim mit dem Ziel, die Bewohner*innen bei ihrem Ankommen zu unterstützen: „Es sind Menschen wie du und ich, die sich wünschen anzukommen, zur Schule gehen zu dürfen, zu arbeiten und ein Teil der Gesellschaft zu werden.

Wir nahmen die Herausforderung an, den neuen Nachbarn Orientierung und Unterstützung zu geben, gleichzeitig den Ostheimern Ängste zu nehmen und Gelegenheiten zum Kennenlernen anzubieten. Nachdem die Unterkunft am Hardtgenbuscher Kirchweg als Notunterkunft geschlossen wurde, hat sich unsere Willkommensinitiative neue Schwerpunkte gesetzt.

Durch eine gute Vernetzung mit dem Offenen Ganztag an der James-Krüss-Gemeinschaftsgrundschule konnte die WinOstheim ein gemeinsames Projekt zur ergänzenden Lernförderung ins Leben rufen. Neben der Verbesserung von Sprach-/Sprech- und Rechenkenntnissen will das Angebot dabei unterstützen, dass neu zugewanderte Kinder und ihre Familien Ostheimer Kindern und deren Familien begegnen, sich kennenlernen und gemeinsam wachsen - damit Integration besser gelingen kann.

Aktuell engagieren sich in diesem Bereich ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, zum Teil waren sie vorher auch schon in der Unterkunft tätig. Jetzt arbeiten sie in der Woche für zwei Stunden an der James-Krüss-Grundschule mit und fördern dort Kinder individuell oder in Kleingruppen. Es werden Hausaufgaben zusammen erledigt, Unterrichtsinhalte vertieft, die Leseflüssigkeit verbessert und das soziale Lernen im gemeinsamen Spiel gefördert.

Zudem treffen sich nach wie vor in unregelmäßigen Abständen die Teilnehmerinnen der in der Notunterkunft gegründeten Frauengruppe. Durch den zwanglosen Austausch über die alltäglichen größeren und kleineren Probleme werden auch die Sprachkenntnisse vertieft. Die vielfältigen städtischen Integrationsangebote werden hier vorgetragen und erklärt.

Die Mitglieder der Initiative und Interessent*innen treffen sich auch weiterhin jedes Quartal zum Austausch im „Willkommens-Forum“.

Wir laden alle interessierten Mitmenschen herzlich ein, sich uns anzuschließen! Wer Interesse hat, sich bei uns einzubringen oder einfach nur auf dem Laufenden bleiben möchte, ist gerne dazu eingeladen, uns zu kontaktieren. Termine und weitere Informationen finden Sie auf www.winostheim.koeln. Konkrete Fragen, Anliegen oder Interesse, mitmachen zu wollen, senden Sie bitte an: info(at)winostheim.koeln

Spendenkonto:
Ev. Kirchengemeinde Köln Rath-Ostheim
Sparkasse KölnBonn
IBAN: DE33 3705 0198 0039 7429 52
Verwendungszweck: “Flüchtlingsarbeit Ostheim”


Neuste Gesuche

Neuste Angebote


Anstehende Veranstaltungen

25. Juli 2024 , 16:00 - 17:30 Uhr
"Go digital" online-Kurs von AKAD FM-FM
26. Juli 2024 , 10:00 - 12:00 Uhr
Sprachen-Café in Deutz
26. Juli 2024 , 12:00 - 16:00 Uhr
Begegnungscafé
Alle Veranstaltungen