Resolution der Teilnehmenden des Asylpolitischen Forums 2023: Flüchtlingsschutz statt Abschottung - Integriertes Bleibemanagement statt Abschiebung

Im Asylpolitischen Forum diskutieren jedes Jahr im Advent haupt- und ehrenamtlich Engagierte mit Vertreter*innen aus Politik, Regierung und Verwaltung über aktuelle Themen zu Flüchtlingsschutz und Menschenrechten in Europa, Deutschland und NRW.

Im Rahmen des Asylpolitischen Forums 2023 haben die Teilnehmenden eine Resolution unter dem Motto „Flüchtlingsschutz statt Abschottung – Integriertes Bleibemanagement statt Abschiebung“ verabschiedet. Dazu heißt es in der Präambel: „Das Grundrecht auf Asyl und der Flüchtlingsschutz nach der Genfer Flüchtlingskonvention sind als Menschenrechte Wertegrundlagen unserer freiheitlichen und demokratischen Gesellschaften in Deutschland und der Europäischen Union (EU) und damit nicht verhandelbar. Wer am Recht auf Asyl rüttelt, höhlt das Fundament unseres Rechtsstaats aus, missachtet eine der wichtigsten Lehren aus dem Zweiten Weltkrieg und spielt demokratiefeindlichen Kräften in die Hände. Die Menschenrechte müssen in der ganzen EU und an ihren Außengrenzen Maßstab allen staatlichen Handelns sein. Wir nehmen mit großer Besorgnis eine zunehmend rassistische und entmenschlichende Tendenz im gesellschaftlichen und politischen Diskurs zum Thema Flucht und Migration wahr.“

Anbei finden Sie die Resolution in voller Länge sowie die begleitende Pressemitteilung des Flüchtlingsrat NRW e.V.


Neuste Gesuche

Neuste Angebote

  • Derzeit sind keine Anzeigen in dieser Kategorie verfügbar!

Anstehende Veranstaltungen

25. Februar 2024 , 18:00 Uhr
Kochgruppe von "hallo in sülz"
26. Februar 2024 , 14:00 - 16:00 Uhr
Café "Fluchtbrücke"
Alle Veranstaltungen