19. Dezember 2022, 17:30 - 19:00 Uhr

Online-Austausch: LSBTIQ*-Flüchtlinge

In den vergangenen Jahren ist das gesellschaftliche und politische Bewusstsein für die Verfolgung aufgrund von sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität gewachsen. Erst vor wenigen Monaten hat die Bundesregierung ein schon 2013 erlassenes Urteil des EuGH umgesetzt und das BAMF angewiesen, queeren Flüchtlingen nicht länger auf Grundlage des „Diskretionsgebots“ Schutz zu versagen. Dennoch befinden sich viele LSBTIQ*-Flüchtlinge weiterhin in einer äußerst prekären Situation – oft werden sie mit Abwertung, Ausgrenzung und Diskriminierung konfrontiert.

Gerne möchten wir daher mit Ihnen über folgende Fragen reden: Wie können Rahmenbedingungen geschaffen werden, unter denen Schutzsuchende sich mit diesen teils sehr intimen Themen auseinandersetzen können und bspw. keine Angst vor einem Coming-Out haben müssen? In welchen Bereichen brauchen LSBTIQ*-Flüchtlinge besondere Unterstützung? Werden in der kommunalen und der Landesunterbringung Gewaltschutzkonzepte für queere Personen umgesetzt?

Wann? Montag, 19.12.2022, 17:30 – 19:00 Uhr

Wo? Online via GoToMeeting

Die Teilnahme ist kostenlos. Erforderlich sind eine stabile Internetverbindung, Lautsprecher/Kopfhörer, Mikrofon und wenn möglich eine Webcam. Sie können sich auch per Telefon einwählen. Nach dem Anmeldeschluss erhalten Sie von uns den Zugangslink zur Veranstaltung. Anmeldungen von Ehrenamtlichen aus NRW werden vorrangig berücksichtigt.

Anmeldung bitte bis zum 17.12.2022 bei:
Fabian Bonberg
Referent "Vernetzung des Ehrenamts"
E-Mail: ehrenamt2(at)frnrw.de
Tel: 0234 58 73 15 83

Veranstalter: Flüchtlingsrat NRW e.V.

Datum:
19.12.2022

Zeit:
17:30 - 19:00


Neuste Gesuche

  • Derzeit sind keine Anzeigen in dieser Kategorie verfügbar!

Neuste Angebote